Serienempfehlung: The Big Bang Theory

In der Comedy-Serie „The Big Bang Theory“ geht es anfĂ€nglich um Dr. Sheldon Lee Cooper  B.Sc., M.Sc., M.A., Dr.rer.nat., Dr.phil., einen hochbegabten Wissenschaftler und seinen Freund und Wohngemeinschaftsgenosse Dr. Leonard Hofstadter. Ihr Alltag zeichnet sich nicht nur darin aus, dass beide erfolgreiche Physiker sind – allein mit Sheldon zu leben, kann fĂŒr Leonard eine ziemliche Herausforderung sein.
In einer Sache gleichen sie sich aber eindeutig, denn sie haben den gleichen Stereotyp: Typ Nerd. Doch abgesehen davon, haben die beiden ziemlich unterschiedliche CharakterzĂŒge. Sheldon weiß sich allen seinen Mitmenschen ĂŒberlegen, was ihn in seiner frĂŒhen Kindheit schon zum Außenseiter oder auch zur praktischen Zielscheibe der SchlĂ€ger seiner Schule machte. Allerdings hat Sheldon, rein theoretisch gesehen, meistens Recht, doch fehlen ihm die sozialen FĂ€higkeiten das Unbehagen, die Langeweile und ebenfalls die Ungeduld seines GegenĂŒbers zu erkennen. Dieses Problem hat er auch bei dem Versuch, Sarkasmus zu erkennen. Eine andere „Besonderheit“ von Sheldon ist, dass er Bakterien auf jedem möglichen Weg verhindert: So vermeidet er selbstverstĂ€ndlich auch jeglichen Körperkontakt.

Eine ganz andere Geschichte ist da Leonard: Durch seine, fĂŒr ihn traumatische, fĂŒr Sheldon traumhafte, Kindheit scheint Leonard immer schĂŒchtern zu sein und stets bemĂŒht den Personen um ihn herum alles recht zu machen. Auch er wurde als Kind gehĂ€nselt, aber nicht wie bei Sheldon (welcher zu besserwisserisch war), sondern weil er immer nachgab und nur schwer auf seinen Willen bestehen konnte – bzw. kann. Seine Laktoseintoleranz gibt seinen Freunden auch genug Grund zum HĂ€nseln.

Es scheint ein Wunder zu sein (und so erscheint es Leonard), als die hĂŒbsche Blondine Penny in die Wohnung gegenĂŒber einzieht. FĂŒr Leonard ein Traum, er probiert Penny bei jeder, ihm gegebene, Möglichkeit zu beeindrucken. Doch das ergibt sich als erhebliche Schwierigkeit, da Pennys ehemaligen Beziehungen ihm in KörpergrĂ¶ĂŸe und Muskelmasse um einiges voraus waren, er ihnen dafĂŒr aber geistig, ĂŒberlegen ist. Das erweist sich aber als nicht so großer Vorteil, da Penny ĂŒber geringe Bildung verfĂŒgt.

WĂ€hrend der Serie kommen auch die restlichen Charaktere hinzu: Dr. Rajesh Koothrapali (ein Inder mit reichen Eltern in Indien, der die Freiheit der Vereinigten Staaten liebt und an ’selektivem Mutismus‘ leidet, weshalb er nicht mit Frauen reden kann),  Howard Wolowitz (ein jĂŒdischer Ingenieur, der nie den Doktor-Titel erhalten hatte und bei seiner Mutter wohnt. Außerdem trĂ€gt er in jeder Folge einen anderen GĂŒrtel mit Motiven aus verschiedenen Videospielen etc. trĂ€gt und eine SchwĂ€che fĂŒr Rollkragen und V-Ausschnitte hat.).
Zu spÀterem Zeitpunkt treten auch Bernadette Rostenkowski (streng-katholische Mikrobiologin, spÀter mit Howard verheiratet) und Amy Farrah-Fowler (Neurobiologin, spÀter mit Sheldon befreundet).

Wie man unschwer erkennen kann, besteht diese Clique aus 5 grundverschiedenen Persönlichkeiten, wodurch Comedy garantiert ist. Ich persönlich kann diese Serie nur weiterempfehlen, und hoffe ihr schaut auch einmal rein. Immerhin wird sie seit 2007 ausgestrahlt – das spricht fĂŒr sich. Gucken könnt ihr „The Big Bang Theory“ auf Netflix, Amazon Prime, Google Play und tĂ€glich auch in ProSieben.

Leider wurde die Serie vergangenen Herbst in der 12. Staffel beendet. FĂŒr alle Fans und Schauspieler war es ein sehr emotionaler Abschied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.