Kennenlernfahrt des Burgau-Gymnasium

Jedes Jahr macht das Burgau-Gymnasium eine Kennenlernfahrt mit der Jahrgangsstufe 5 nach Nideggen in die Jugendherberge. Sie ging dieses Jahr vom 28.10.19 bis zum 30.10.19. Es wurden Übungen gemacht, die den Zusammenhalt fördern sollen und den Kindern viel Spaß machen. Zum Beispiel mussten wir, während ein Kind auf einen Baum klettert, es sichern. Eine Nachtwanderung war auch im Programm. Sie war sehr anspruchsvoll und spannend, da man den Weg nicht immer sehen konnte. Der letzte Abend war auch sehr nett, denn es fand eine Disco statt. Die Kinder haben getanzt und haben Spiele gespielt. Am nächsten Morgen haben die Kinder ihre Zimmer sauber gemacht und ihre Sachen gepackt. Danach brachten zwei Busse sie wieder zur Schule, wo sie von den Eltern/ Großeltern oder sonstigen Verwandten abgeholt werden konnten. Das ganze Programm hieß Team-Check und am Ende gab es für die teilnehmenden Klassen eine Urkunde.

Paul, 5b

Das war der 8. Deutsch-Französischer Jugendkongress 2019 🇩🇪🇫🇷

Vom 16. – 21. September 2019 war an unserer Schule Ausnahmezustand: Der 8. Deutsch-Französische Jugendkongress wurde von uns ausgerichtet. Eine unvergessliche Woche, an die sich alle noch lange dran erinnern werden.

Am Montag, 16.09. kamen die Gäste von Polen und Frankreich an, die von ihren Gastfamilien herzlich in Empfang genommen wurden. „Das war der 8. Deutsch-Französischer Jugendkongress 2019 🇩🇪🇫🇷“ weiterlesen

Projektkurs Deutsch der 5. Klassen

Im Projektkurs der 5. Klassen wurden Texte verfasst. Das Thema konnte frei gewählt werden, ja nach Interesse kamen die unterschiedlichsten Texte dabei heraus und das sind die Texte: 

Mein Kater

Ich möchte euch etwas über meinen Kater „Lucky“ erzählen. Wir haben ihn auf der Arbeit meines Vaters geschenkt bekommen und das war so: Meine Schwester und ich waren auf der Arbeit meines Vaters, er ist „Projektkurs Deutsch der 5. Klassen“ weiterlesen

Die Lernstandserhebungen: Ein Druck für die achten Klassen?

Im zweiten Halbjahr der achten Klasse war es soweit: Die alljährlichen Lernstandserhebungen (LSE) in ganz NRW standen an… und alle zur selben Zeit. Kurz zusammengefasst sind Lernstandserhebungen unbenotete Überprüfungen bei denen der Lernstand, den man bereits erreicht hat, überprüft wird. Sie werden in allen Hauptfächern, also Deutsch, Mathe und Englisch, geschrieben (mit Ausnahme der Bilingualen Klassen, die auch in Französisch schreiben müssen).

Doch ist das wirklich sinnvoll? Ist es wirklich „nur“ ein Test oder werden die Schüler unter Leistungsdruck gesetzt?

Wir haben in einer Umfrage dazu die Schüler befragt. Den Schüler und Schülerinnen, der befragten achten Klassen, wurden sieben Frage in Bezug auf die LSE gestellt. Hier werden die Fragen und allgemeine oder spezielle Antworten der durchgeführten Umfrage aufführen.

1. Wie hast du dich während der LSE gefühlt?

Insgesamt waren die Antworten eher negativ, obwohl sie zum Großteil auch neutral ausfielen. Oft waren Antworten eher im Bereich „unruhig“ und „aufgeregt“. 

2. Wie hast du dich nach der Rückgabe gefühlt? „Die Lernstandserhebungen: Ein Druck für die achten Klassen?“ weiterlesen

Unsere Karnevalsfete in der Aula

Fast abgesagt und doch trotzdem „jeck“, wie man so schön sagt. Nachdem wir zum Glück die ersten beiden Stunden Unterricht überlebt hatten, ging es zum zweiten Teil in die Aula über. Als alle Klassen der 5. bis 7. Klassen dann in der Aula zusammengetrommelt waren, wurden die Spiele eröffnet. Es gab die unterschiedlichsten Arten von Spielen und es haben sogar (fast) alle Spaß gemacht! Spiele: Eierlaufen, Chipsgeschmackstest, Dickmannessen, Teebeutelweitwurf und Kinderfotos der Lehrer erraten. Und weil ich euch nicht länger auf die Folter spannen möchte, verkünde ich hiermit den glücklichen Sieger … die 7c. Nach der Siegerehrung ging es es weiter zu Teil 3: Dem Bühnenprogramm. Als erstes lieferten sich die Lehrer der Q1 und der Q2 ein sehr spannendes Gesangsduell, bei dem sehr knapp die Q2 gewann. Danach trat die Band von Herrn Kapschak auf. Und soll ich euch verraten, was das beste war? Man konnte sich die ganze Zeit Essen und Trinken am Stand der Q2 im Atrium neben der Aula kaufen! Traurig waren dann nur alle, als verkündet wurde, dass die Party vorbei sei, wir unser Zeug schappen mussten und nach Hause gehen sollten. Wie fandet ihr die Feier? Hättet ihr euch eher mehr unter der Feier vorgestellt oder fandet ihr es gut? Schreibt es gern mal in die Kommentare und dann können wir uns auf die nächste Karnevalsfeier freuen!

Das Ergebnis des Kostümvotings findet ihr hier.

Angus

Kennenlernfahrt der 5. Klassen 2018

Liebe Leserinnen und Leser!

Wir, das heißt Senem, Angus und Alisa wollen euch von unserer coolen Kennenlernenfahrt nach Nideggen vom 29.-31.10 berichten!

Und los geht´s mit Tag 1:

Um 9.30 Uhr fuhren wir mit Bussen von Düren los, rein ins elternlose Abenteuer. Zwar kannten wir uns schon ein wenig, waren aber darauf gespannt uns noch näher kennenzulernen.

„Kennenlernfahrt der 5. Klassen 2018“ weiterlesen

Sommerleseclub- Wenn du mal nicht weißt, was du in den Sommerferien machen sollst

Jetzt kommt die große Frage: Was ist denn der Sommerleseclub?
Die kann ich euch beantworten: Der Sommerleseclub ist eine Aktion, die nur in den Sommerferien stattfindet und wie der Name schon sagt: Dort kann man lesen und am Ende gibt es sogar eine Überraschung!

Aber ich erkläre es Euch mal genauer:
Leider ist der Sommerleseclub nur von der 5. bis zur 10. Klasse möglich. Für die Grundschüler gibt es aber auch noch den Juniorleseclub. Wenn man sich anmelden möchte, muss man das entweder online machen oder man geht zur Bücherei. Dort kann man sich einen Flyer holen. In diesem ist ein Abschnitt, den man ausfüllen muss und in der Bücherei abgeben muss.

Dann bekommt man ein Leselogbuch.
Wenn die Aktion anfängt, kann man sich dann die Bücher ausleihen. Man darf sich aber nur 4 Bücher für 2 Wochen ausleihen. Wenn man in den Urlaub fährt, darf man sich 3 Bücher für eine etwas längere Zeit ausleihen. Außerdem darf man sich nur die Bücher mit dem „SLC“-Aufkleber ausleihen und die Bücher sind speziell von diesem und vom letzten Jahr. Wenn du dann das Buch fertig gelesen hast, kannst du es in dein Leselogbuch eintragen. Das funktioniert so: Als erstes musst du den Titel des Buches aufschreiben, danach deine Bewertung, wie du das Buch fandest und danach das Datum aufschreiben, wann du das Buch zu Ende gelesen hast.
Wenn du das dann gemacht hast, kannst du zu deiner Bücherei gehen und erzählst etwas über das Buch, wenn du es dann gut erklärt hast, bekommst du einen Stempel.
Wenn du mindestens 3 Bücher gelesen hast, kannst du dein Leselogbuch an der Info abgeben. Im Jahr 2018 habe ich einen Kinogutschein mit Essen und Trinken erhalten.

Ich wollte euch auch ein paar Bücher, die ich dort gelesen habe, vorstellen:

New York zu verschenken
Es geht um einem Chatverlauf mit der am Anfang arroganten Liv und dem gerade frisch getrennten Anton. Anton ist reich und wollte seiner Freundin eine Reise nach New York schenken. Doch sie macht mit im Schluss. Jetzt postet er bei Instagram, dass er jemanden braucht, um nach New York zu fliegen. Da meldet sich Liv. Zwischen dem Chat erzählen sie sich viele Geheimnisse, und verlieben sich auch…

Mein Date mit den Sternen
Es handelt von einen Mädchen namens Joss. Sie erfährt, dass sie nicht von dieser Welt kommt und dass es noch andere ihrer Art gibt…

Hundert Lügen
Die zwei Geschwister Manon und Chris sind steinreich, doch nach einem schlimmen Vorfall nach der Schule haben sie sich lange nicht mehr gesehen… doch dann passiert das alles noch einmal mit Manon und ihren Stiefgeschwistern. Und Chris versucht sie zu retten…

Lest euch die Bücher auch mal durch, sie haben mir gut gefallen.

Noch zum gewonnenen Kinobesuch möchte ich sagen: Wir haben uns den Disney Film „Christopher Robin“ angesehen.

Am Ende gab es noch eine Tombola und jeder hat noch eine Powerbank bekommen. Mit seiner Urkunde und dem schon vorher erhaltenden Leselogbuch. Zusätzlich wird es auch auf dem Zeugnis vermerkt.

Ich hoffe, dass sich durch meinem Bericht viel mehr Schülerinne und Schüler beteiligen.

Lina, 6a

Kurztipp: Teen Wolf

Wir haben die Serie „Teen Wolf“ auf Amazon Prime geguckt, welche auch auf Netflix zu sehen ist.

Die Serie umfasst sechs Staffeln mit jeweils ca. 15 Folgen, mit der Dauer von 40 Minuten.

Sie hat uns sehr gut gefallen, denn sie ist unterhaltsam, lustig, aber auch spannend. Wir zählen diese Serie zu unseren Lieblings Serien, weil sie nie langweilig wird und immer überraschende Handlungen geschehen. Deshalb würden wir sie eher für Jungen und Mädchen ab 14 empfehlen, obwohl der FSK bei 16 Jahren liegt.

In der Serie geht es um Teenager, die zum Teil vom Übernatürlichen eingenommen werden, dies beeinflusst das Leben der Freunde sehr stark.

Die Stadt (Beacon Hills) wird immer mehr vom Übernatürlichen übermannt, dies versuchen Jäger drastischen Mitteln zu verhindern…